Ziel und Arbeitsweise:
Ausbau des Vereins als Kommunikations- und Kooperationspartner für die Zusammenarbeit mit überregionalen Entwicklungs- und Vertriebsnetzwerken sowie öffentlichen Einrichtungen.

Ehrenamtliche, engagierte Arbeit aller Mitglieder gewährleistet Betriebsnähe und geringen Organisationsaufwand.
Die unterschiedlichen Kernprodukte der Mitgliedsunternehmen ermöglichen einen nahezu wettbewerbsfreien, offenen Informationsaustausch.

Der Verein übernimmt im Interesse der Mitglieder Aufgaben der Projektleitung als auch die Vorbereitung und Durchführung von Messebeteiligungen, Präsentationen, Marktuntersuchungen und die Anbahnung von Kundenkontakten.

 



Innovation und Kooperation als Faktor wirtschaftlichen Erfolges
Wirtschaftliche Erfolge im Wett-
bewerb gründen sich auf Innova-
tionen. Neue Prozessansätze,
Ideen und Lösungen für neue Produkte sind deshalb Kern der Netzwerkarbeit.

Kräfte bündeln zu einem
starken Verbund
Um mit dem Innovationstempo auf internationalen Märkten Schritt halten zu können, erweitern die Netzwerk-
partner ihr Entwicklungspotential durch Zusammenarbeit mit Wissen-
schaftseinrichtungen. Der Austausch von Marktinformationen und gemein-
same Messauftritte verstärken die Marktpräsenz gegenüber dem Einzel-
unternehmen. Durch Kooperation mit verlässlichen Partnern können die Unternehmen auf Marktforderungen schneller reagieren.

Die langfristige, strategische Zusammenarbeit orientiert u.a. auf folgende Projektfelder
1. neuartige Antriebssysteme und
    Wirkprinzipien in landtechnischen
    Ausrüstungen
2. teilautomatisiert geführte digi-
    talisierte Feld- und Plantagen-     bearbeitungsmaschinen sowie
    Transporttechnik
3. automatisiert arbeitende Mess-,
    Steuer- und Regelmechanismen
    in Land- und Verarbeitungs-
    maschinen
6. Kundenspezifische Maschinen-
    systeme zur Mechanisierung des
    Anbaus, der Pflege und der Ernte
    von Feld-, Obst- u. Sonderkulturen.